Der ADFC veröffentlicht die Ergebnisse seines Fahrradklimatests. Bremen, Karlsruhe, Göttingen sind Sieger. Berlin erhält Corona-Sonderpreis.

Die Städte Bremen, Karlsruhe, Göttingen, Nordhorn, Baunatal und Wettringen sind 2020 die Sieger des Fahrradklimatests. Die Stadt Berlin erhält außerdem einen Sonderpreis für ihr Fahrradengagement während der Coronakrise. Die Preise wurden heute von Verkehrsminister Andreas Scheuer bei einer virtuellen Veranstaltung im Bundesverkehrsministerium vergeben. Der Fahrradklimatest fußt auf einer Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC).

1,5 Milliarden Euro: Sonderprogramm für Infrastrukturausbau

Die Titel der fahrradfreundlichsten Städte werden alle zwei Jahre in verschiedenen Größenkategorien vergeben – in diesem Jahr zum neunten Mal. Die diesbezügliche Umfrage fand von September bis November 2020 statt. Insgesamt nahmen daran über 230.000 Radfahrer teil. In der Wertung sind 1.024 Städte und Gemeinden vertreten.

Verkehrsminister Scheuer sprach bei der Preisvergabe davon, Deutschland zum „Fahrradland“ machen zu wollen. Dafür verwies er etwa auf das „Sonderprogramm Stadt und Land“, mit dem der Bund bis 2023 1,5 Milliarden Euro zur Verfügung stehen. Damit unterstütze man die Länder und die Kommunen beim Ausbau der Fahrradinfrastruktur.

Doch der Fahrradklimatest offenbart auch Unzulänglichkeiten im Radverkehrssystem. Etwa gaben 80 Prozent der Befragten an, die Radwege in ihrer Stadt als zu schmal zu empfinden. Kritisiert wird auch die Radwegeführung an Baustellen oder die mangelhafte Kontrolle von Falschparkern auf Radwegen sowie das Sicherheitsgefühl im Straßenverkehr.

Gewinner: Bremen, Karlsruhe, Göttingen und Co.

Bremen erreicht mit einer Note von 3,6 in der Kategorie der Städte mit über 500.000 Einwohnern den ersten Platz, gefolgt von Hannover und Frankfurt am Main. Karlsruhe (Note 3,1) liegt im Bereich der Städte mit mehr als 200.000 Einwohnern vor Münster und Freiburg. Göttingen führt die Klasse der Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern (Note 3,3) an, vor Erlangen und Heidelberg. Die Stadt Nordhorn kann im Teilnehmerfeld der Städte mit über 50.000 Einwohnern (Note 2,6) punkten, gefolgt von Bocholt und Konstanz. Baunatal (Note 2,4) siegt unter den Städten mit über 20.000 Einwohnern, und Wettringen (Note 2) unter den mit weniger als 20.000 Einwohnern.

„Aufholer“: Frankfurt am Main – Schlusslicht: Köln

Preise als „Aufholer“ mit den Verbesserungen ihrer Werte im Vergleich zum Vorjahr erhalten in den jeweiligen Größenkategorien die Städte Frankfurt, Wiesbaden, Würzburg, Böblingen, Landau und Gaildorf. Schlusslichter mit einer Zufriedenheitsnote von jeweils schlechter als 4 in ihren Größenklassen sind Köln, Duisburg, Hagen, Lüdenscheid, Kulmbach und Schiffweiler.

Aktuelle Beiträge

Aktuelle News, Debattenbeiträge und urbane Zukunftsthemen. Zweiwöchentlich und kostenlos.
JETZT ANMELDEN »
Der Newsletter für die Transformation der Stadt.
Der Newsletter für die Transformation der Stadt:
News, Debattenbeiträge und urbane Zukunftsthemen. Zweiwöchentlich und kostenlos.
NEWSLETTER ABONNIEREN »