Weltweit nehmen Städte die „Trees in Cities Challange“ an: Sie pflanzen Bäume, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Augsburg macht mit.

Die bayerische Stadt Augsburg nimmt an der „Trees in Cities Challange“ teilt. Die „Trees in Cities Challange“ ist eine Initiative der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen (UNECE). Teilnehmende Städte stellen sich dabei der Herausforderung, Bäume zu pflanzen. Die Initiative zielt darauf ab, mit dem Pflanzen von Bäumen den Effekten des Klimawandels auf die Städte entgegenzuwirken. Bislang nehmen weltweit 40 Städte an „Trees in Cities“ teil. Augsburg verpflichtet sich dazu, im Frühjahr 50.000 Bäume zu pflanzen.

„Trees in Cities“: Bäume für die Klimaanpassung

Die „Trees in Cities Challange“ steht im Kontext der Klimaanpassung. Um die Lebensqualität in wachsenden Städten zu erhalten und zu verbessern, spielt das Stadtgrün eine wesentliche Rolle. Das Pflanzen von Bäumen trägt zur Luftreinheit, zur Kühlung und zur Regulierung des lokalen Kleinklimas, zur Aufnahme von Wasser, zur Biodiversität sowie zur CO2-Reduktion bei. So stärkt es auch die Resilienz von Städten. Zudem versteht sich die „Trees in Cities Challange“ im Kontext der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen.

Der Klimaschutz und die Klimaanpassung gehörten zu den wichtigsten urbanen Zukunftsthemen, erklärt Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber. Dabei spiele auch das Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) eine Rolle. „Durch das Pflanzen von rund 50.000 Bäumen gehen wir einen weiteren Schritt auf dem Weg zur klimafreundlichen Metropole. Damit leisten wir aktiven Klimaschutz, gestalten unsere Stadt noch lebenswerter und bringen den Augsburgern auch das Thema Wald näher“, so Weber.

Neben Augsburg nehmen aus Deutschland an der Initiative die Städte Bonn und Mannheim teil.

a.erb@stadtvonmorgen.de

Aktuelle Beiträge

Aktuelle News, Debattenbeiträge und urbane Zukunftsthemen. Zweiwöchentlich und kostenlos.
JETZT ANMELDEN »
Der Newsletter für die Transformation der Stadt.
Der Newsletter für die Transformation der Stadt:
News, Debattenbeiträge und urbane Zukunftsthemen. Zweiwöchentlich und kostenlos.
NEWSLETTER ABONNIEREN »