Bei den Oberbürgermeisterwahlen in Chemnitz erreicht kein Kandidat die absolute Mehrheit. Daher kommt es am 11. Oktober zum zweiten Wahlgang.

Bei der Oberbürgermeisterwahl in Chemnitz konnte gestern keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erreichen. Daher wird am 11. Oktober ein zweiter Wahlgang erforderlich.

Die meisten Stimmen und damit rund 23 Prozent erreichte Peter Schulze von der SPD. Er liegt knapp vor der CDU-Politikerin Almut Patt, die rund 21,4 Prozent der Stimmen gewann. Die Wahlbeteiligung lag bei 49,7 Prozent.

OBM Barbara Ludwig trat zur Wahl nicht mehr an

Die Amtsinhaberin Barbara Ludwig trat bei der Wahl nicht mehr an. Ludwig ist seit 2006 Oberbürgermeisterin der Stadt. 2013 wurde die SPD-Politikerin für eine zweite Legislaturperiode in ihrem Amt bestätigt.

Aktuelle Beiträge

Aktuelle News, Debattenbeiträge und urbane Zukunftsthemen. Zweiwöchentlich und kostenlos.
JETZT ANMELDEN »
Der Newsletter für die Transformation der Stadt.
Der Newsletter für die Transformation der Stadt:
News, Debattenbeiträge und urbane Zukunftsthemen. Zweiwöchentlich und kostenlos.
NEWSLETTER ABONNIEREN »